Anmeldung

 

Sie können Ihr Kind auf zwei verschiedene Arten für die Aufnahmeprüfung anmelden:

  • Sie erhalten die Anmeldeunterlagen an den Informationsveranstaltungen der Gymnasien oder über die Schulsekretariate der jeweiligen Gymnasien.
  • Sie können unter http://www.zentraleaufnahmepruefung.ch auch eine Online-Anmeldung vornehmen.

Aufsatz

 

Für das Verfassen des Prüfungsaufsatzes stehen 60 Minuten zur Verfügung. Es fliessen Rechtschreibung, Schreibstil und Inhalt in die Bewertung ein. 

Benotung

 

Wann gilt die Aufnahmeprüfung als bestanden?

Die Erfahrungsnote ergibt sich aus dem Durchschnitt der Mathematik- und der Deutschnote des zuletzt erhaltenen Schulzeugnisses. Der Durchschnitt der Prüfungsnote des Mathematikteils und des Deutschteils (Sprachprüfung und Aufsatz) bildet die Prüfungsnote. Um die Aufnahmeprüfung zu bestehen muss der Durchschnitt zwischen der Erfahrungsnote und der Prüfungsnote mindestens eine 4.5 betragen.

Coaching

 

Der ins-Gymi-Vorbereitungskurs wird von einer erfahrenen Primarlehrerin (und keinem „Tutor“ oder „Studenten“ durchgeführt. Auf Wunsch können auch Coachings „Selbstlernen“, „Prüfungsangstcoaching“ oder „Standortbestimmungen“ gebucht werden.

Deutsch als Zweitsprache

 

Für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, gelten für die Aufnahme ins Gymnasium die selben Prüfungsbedingungen.

Erfahrungsnote

 

Was versteht man unter Erfahrungsnote?

Die Erfahrungsnote ergibt sich aus dem Durchschnitt der Mathematik- und der Deutschnote des zuletzt erhaltenen Schulzeugnisses

Ferienkurse

 

Ins-Gymi.ch bietet Gymikurse in den Schulferien an.

Flächenberechnungen

 

Für die Prüfung wird keine Kompetenz mehr in Flächenberechnungen vorausgesetzt.

Fremdsprachen

 

Die Aufnahmeprüfung ans Langzeitgymnasium prüft die Anwärter/-innen ausschliesslich in den Fächern Deutsch und Mathematik.

Geometrie

 

Die Prüfungsinhalte basieren auf dem Mittelstufenstoff (Anschlussprogramm). An der Mathematikprüfung können neben Zahlenrechnungen und Textaufgaben auch Geometrieaufgaben vorkommen. Deshalb sollen auch Bleistift, Massstab, Geodreieck und Zirkel an die Prüfung mitgenommen werden.

Gymivorbereitungskurs

 

Der ins-Gymi.ch-Vorbereitungskurs bereitet sorgfältig auf die Aufnahmeprüfung vor. Alle Prüfungsinhalte werden gemeinsam während den Kurslektionen bearbeitet. Weitere Informationen dazu finden Sie auf dieser Homepage unter „Angebot“.

Hilfsmittel

 

Technische bzw. elektronische Hilfsmittel sind an der Prüfung nicht erlaubt.

Für den Aufsatz darf  das in der Primarschule verwendete Wörterbuch oder der Duden (Rechtschreibung) benutzt werden. Nicht erlaubt sind elektronische Wörterbücher.

Taschenrechner sind nicht erlaubt.

Informationsabende

 

Informieren Sie sich frühzeitig auf den Websiten des jeweiligen Gymnasiums über anstehende Informationsabende.

Krankheit

 

Mein Kind ist am Prüfungstag krank. Was muss ich tun?

Sollte Ihr Sohn/Ihre Tochter am Prüfungstag krank sein, melden Sie dies dem entsprechenden Schulsekretariat und reichen ein Arztzeugnis ein. Damit kann die Prüfung beim Nachholtermin absolviert werden. Bei abgelegter Prüfung kann im Nachhinein nicht mehr geltend gemacht werden, dass das Kind krank war.

Langzeitgymnasium

 

Der Übertritt ins Langzeitgymnasium ist ein grosser Schritt. Eine sorgfältige und gezielte Vorbereitung lohnt sich.

Latein

Für die ins Langzeitgymnasium eintretenden Schüler/-innen ist das Fach Latein während zwei Jahren obligatorisch. Später kann Latein auf Wahl vertieft oder abgewählt werden.

Mathematikprüfung

 

Die Mathematikprüfung dauert 60 Minuten und besteht in der Regel aus neun Aufgaben. Mehrheitlich handelt es sich dabei um anspruchsvolle Textaufgaben. Im ins-Gymi-Vorbereitungskurs werden alle prüfungsrelevanten mathematischen Inhalte erarbeitet.

Mündliche Prüfung

 

Die mündliche Prüfung wurde für die Aufnahme an die Langgymnasien des Kantons Zürich abgeschafft.

Nachholprüfung

 

Bei korrekter Abmeldung und fristgerechter Einreichung eines Arztzeugnisses kann Ihr Kind die Prüfung am Nachholtermin absolvieren.

Probezeit

 

Bei bestandener Aufnahmeprüfung kann ins Langzeitgymnasium eingetreten werden. Die definitive Aufnahme erfolgt aber erst nach bestandener Probezeit (1. Semester des ersten Gymischuljahres).

Prüfungsinformationen

Alle wichtigen Prüfungsinformationen (Prüfungsdaten und Örtlichkeiten) finden Sie auf www.zentraleaufnahmepruefung.ch.

Prüfungsresultate

 

Über das Prüfungsergebnis wird per Post ca. 2-3 Wochen nach Prüfungstermin informiert.

Rechtschreibung

 

Die Rechtschreibung fliesst nicht nur in die Bewertung des Aufsatzes ein, sondern wird auch für die Bewertung der Sprachprüfung mitberücksichtigt. Im ins-Gymi-Vorbereitungskurs werden auch orthografische Übungen behandelt.

Schnuppertage

 

Die Züricher Gymnasien bieten jeweils im November/Dezember Schnuppertage für interessierte Schüler/-innen an. Informieren Sie sich direkt auf den offizellen Websiten der entsprechenden Gymnasien über die Besuchsdaten und Anmeldeabläufe.

Simulationsprüfung

 

ins-Gymi.ch führt Simulationsprüfung durch. Die Resultate werden dem Kind und den Eltern schriftlich mitgeteilt.

Sprachprüfung

 

Die Sprachprüfung besteht aus einem Sprachbetrachtungs- und einem Textverständnisteil und dauert 45 Minuten. Mit dem ins-Gymi.ch-Vorbereitungskurs kann alles nötige Wissen und Können für beide Prüfungsteile erworben werden.

Textaufgaben

 

Die Mathematikprüfung besteht mehrheitlich aus anspruchsvollen Textaufgaben, deren Vorgehensweise bei guter Vorbereitung aber gut erlernt werden kann. Im ins-Gymi-Vorbereitungskurs werden alle prüfungsrelevanten Inhalte genau erklärt und vermittelt.

Textverständnis

 

Die Sprachprüfung beinhaltet auch einen Textverständnisteil. Darin müssen anhand eines anspruchsvollen Textes inhaltliche Fragen beantwortet werden.

Unterrichtsmaterialien

 

Das Unterrichtsmaterial wurde gezielt ausgesucht und bereitet Ihr Kind gezielt auf die Aufnahmeprüfung vor. Das Unterrichtsmaterial ist im Kursgeld inbegriffen.

Voraussetzungen

 

Was sind die Voraussetzungen für die Anmeldung zur Aufnahmeprüfung?

Grundsätzlich kann jedes Kind die Aufnaheprüfung absolvieren. Empfehlswert ist hier, die Einschätzung der Primarlehrperson zu berücksichtigen.

Vorbereitung

 

Die Aufnahmeprüfung ist anspruchsvoll und ist bewusst selektiv gestaltet. Ohne ein bisschen „teaching to the test“ ist sie auch für sehr begabte Schüler/-innen eine grosse Herausforderung. Informieren Sie sich hier über die ins-Gymi.ch-Vorbereitungsangebote.

Wiederholungsmöglichkeiten

 

Die Aufnahmeprüfung kann nicht im selben Jahr wiederholt werden. Für 6. Klässler/-innen besteht aber nach der zweiten und dritten Sekundarschulklasse die Möglichkeit die Aufnahmeprüfung ins Kurzzeitgymnasiums zu absolvieren.

Zürcher Gymnasien

 

Die hier publizierten Informationen und Vorbereitungsmaterialien sind vorwiegend den zürcherischen Prüfungsbedingungen angepasst.